Was bedeutet COOL?


COOL heißt „Kooperatives Offenes Lernen“

 

  • Schülerinnen und Schüler arbeiten in offenen Lernphasen. Sie erarbeiten den Lernstoff mit Hilfe des Lehrers / der Lehrerin selbstständig.
 
  • Sie bekommen Arbeitsaufträge, mit denen sie sich selbstständig auseinandersetzen.
 
  • Sie arbeiten in verschiedenen Sozialformen (Partnerarbeit, Gruppenarbeit, Einzelarbeit)
 
  • Auch LehrerInnen, die bei COOL mitmachen, arbeiten im Team zusammen
 
  • Für jede COOL-Klasse gibt es eine begrenzte Anzahl an COOL-Stunden pro Woche, alle anderen Unterrichtsstunden laufen „traditionell“ ab.
 
     
 

  Was bedeutet COOL 

  in unserer Schule? 

 

  • Flexible Unterrichtssituation


    SchülerInnen können sich in COOL-Stunden die Arbeit weitgehend selbst einteilen. LehrerInnen haben damit mehr Raum für die individuelle Betreuung und Förderung.
 
 
  • Flexible Raumsituation


    Die SchülerInnen arbeiten nicht nur in der Klasse, sondern können auch zusätzliche Arbeitsbereiche nutzen, wie etwa:

    Gruppenraum, Gang, Foyer, EDV-Bereich, bei Schönwetter die Outdoorklasse



Warum COOL?

 

Wir sind davon überzeugt, dass SchülerInnen gern lernen, wenn sie in ihrer Selbstständigkeit und in ihrer Neugierde unterstützt werden.
Zu einer fundierten Allgemeinbildung gehört neben der Kenntnis von thematischen Inhalten auch die soziale Kompetenz.

Damit meinen wir die Bereitschaft, sich selbst in das Unterrichtsgeschehen einzubringen, andere zu unterstützen, selbstständig zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen.

Wir sehen eine unserer wesentlichen Aufgaben darin, die Stärken und die Potenziale, die die SchülerInnen mitbringen, bestmöglich zu unterstützen und zu fördern.

 

 


Lerngruppen

 

Eine Besonderheit unserer Schule sind die Lerngruppen:

Die SchülerInnen einer Klasse finden sich unter professioneller Begleitung in Lerngruppen zusammen:

  • Das Arbeiten im Team wird gefördert
  • Die SchülerInnen lernen Verantwortung für alle in der Gruppe zu übernehmen
  • Soziales Verhalten und Selbstorganisation werden trainiert
  • Jedes Kind hat seinen Platz in der Klasse und in der Gruppe
  • Kommunikationsfähigkeit wird trainiert
  • Konfliktfähigkeit wird geschult

Wir wollen eine Atmosphäre schaffen, die Lernen und Entwicklung in der schönsten Form ermöglicht. Dafür braucht es auch die Gruppe, das Miteinander, die anderen.